Wir helfen

...gemeinsam mehr
 Vielfalt zu schaffen!

Empowerment von Diversity Projekten und Maßnahmen.
Befähigung und Stärkung von Mitarbeitenden und im Bereich Diversity und Inclusion.

Gemeinsam Preis 2024
2024

Die Geschichte:

Der Gemeinsam Preis ist eine Initiative von Diversity Lab, die darauf abzielt, Unternehmen zu ermutigen und zu unterstützen, inklusive und diverse Arbeitsumgebungen zu schaffen. Der Preis würdigt Organisationen, Teams und Mitarbeitende, die sich in besonderem Maße für Vielfalt und Inklusion engagieren und herausragende Leistungen in diesem Bereich erbracht haben. Er dient auch als Plattform, um bewährte Praktiken und Erfahrungen im Bereich Vielfalt und Inklusion zu teilen und andere Unternehmen dazu zu ermutigen, ähnliche Maßnahmen zu ergreifen.

Publikumspreis - 5.000,00€ Preisgeld

Die Community entscheidet gemeinsam mit unserer Jury,
in einer online Abstimmung ab dem 17.06.2024

  • Wir stellen dich optimal dar in deiner eigenen Video Dokumentation
    Wir produzieren mit unserem erfahrenem Kampagnen Team eine Dokumentation über dich, dein Projekt, eure Arbeitsgruppe oder euren Ansatz. 
  • Du erhältst eine Einladung zur exklusiven Mastermind
    Erhalte eine von 20 Einladungen zur einer Mastermind für Diversity Expert*innen und Aktivist*innen. Inklusive Unterkunft, Verpflegung, Mastermind Sessions und privater Gespräche in sicherem Raum. 
  • Wir gehen in die Tiefe in unserem Video Interview & Gastbeitrag
    Erhalte mehr Reichweite für die Themen die dir wichtig sind und folge der Einladung in ein tiefgreifendes Videointerview über deine Arbeit. Diese veröffentlichen wir auf all unseren Kanälen und kümmern uns darum wichtige Entscheidungsträger*innen damit zu erreichen. 

Nominierungsphase:
bis 16. JUNI

Online-Voting:
Vom 17. Juni bis 07 Juli 

Preisverleihung: 

am 3. August

Unsere Jury

Initiator des Preises

Ali Can

Sozialaktivist, Autor, Träger des Bundesverdienstkreuz und Gründer des Diversity Lab

Jury

Nathalie Marie Pérez Sievers

Diversity, Equity & Inclusion und People & Culture Consulting. Founder "People hub" und "Diversity hub"

Jury

Nina Fuchs

Als sie 30 Jahre alt war, wurde Nina Fuchs unter Drogen gesetzt und vergewaltigt. Seitdem kämpft sie für Gerechtigkeit – Gründerin Kein Opfer e.V.-

Jury

Volker von Witzleben

Initiator Vielfalt ist Zukunft, Political Campaigner & Strategist, 6 Jahre Social Mission Activist Ben & Jerry’s, Koch und Arbeiter:innenkind


Das sind die Nominierungen:

Andrual AI

Gordon Handke

Unser Projekt im deutschen Energiesektor umfasst ein internationales Team, das diverse kulturelle Hintergründe und Perspektiven vereint. Unser Ziel ist die Entwicklung innovativer Lösungen durch diese Vielfalt.

Bewerbungscoaching für Frauen

Sabrina Rest

Unser Bewerbungscoaching konzentriert sich auf Frauen im Arbeitsmarkt, um sie gezielt auf den nächsten Karriereschritt vorzubereiten. Unser Ziel ist es, mehr Diversität in Unternehmen zu fördern, indem wir gleiche Chancen und Bezahlung sowie ein faires Miteinander unterstützen. Zentral für unser Projekt sind die Werte der Gleichbehandlung und gerechten Teilhabe in der Arbeitswelt.

Sichtbarkeit für andere Initiativen schaffen

Moritz Reid

Mit über 1000 LinkedIn-Kontakten in verschiedenen Diversity-Bereichen fördere ich aktiv die Sichtbarkeit von Fachleuten und Organisationen. Mein Ziel ist es, eine Plattform zu schaffen, um Initiativen zu vernetzen und bekannt zu machen.

Beyond Diversity / ICH, DU, WIR & VIELFALT

Susan Omondi

Unser Projekt, Beyond Diversity, betont Selbstverantwortung und kontinuierliche Reflexion über die Auswirkungen unserer Arbeit auf die Welt. Es geht über die Anerkennung von Vielfalt hinaus und strebt nach positiven Effekten durch unsere Prozesse, Produkte und Lösungen.

Employer Branding/Personalmarketing

Sebastian Sellinat

Sebastian setzt sich mit Leidenschaft für die Unterstützung und Inklusion aller Menschen ein, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem Hintergrund. Es lebt die Grundwerte von Diversity, indem es Brücken baut und Zusammenarbeit fördert.

Diversity in Recht und Wirtschaft - Das erste DE&I Fachmagazin

Tanja Bauer-Glück

Die "Diversity in Recht und Wirtschaft" ist die erste Fachzeitschrift auf dem deutschen Markt, die sich ausschließlich mit den Themen Diversity, Equity und Inclusion beschäftigt. Wir sind ein Team von fünf Herausgeber*innen, die gemeinsam mit dem Deutschen Fachverlag vierteljährlich gut recherchierte, fundierte und wichtige Urteilsbesprechungen, Best-Practice Beispiele und Informationen zusammentragen. 

NEOSITY

Nina Leibel

NEOSITY fördert die Potenziale neurodiverser Talente und zeigt Arbeitgebern die Vorteile eines inklusiven Arbeitsplatzes auf. Anpassungen, die allen zugutekommen, sind unser Fokus. Im September 2024 veranstalten wir einen europäischen Roundtable, um Strategien für neuroinklusive Arbeitsumgebungen zu entwickeln.

Social Transformation Manager

Sabine Weber

Das Projekt "Social Transformation Manager" bietet eine einzigartige Weiterbildung zu Diversity und Inclusion. Neben theoretischen Konzepten werden praktische Fähigkeiten für die Transformation zu einer inklusiven Unternehmenskultur vermittelt.

YESS Impact / Female Investors Network Swiss Chapter

Luise Ammerschuber

Unsere Beratungsdienste bringen Unternehmen und internationale Organisationen für soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zusammen. Mit maßgeschneiderten Strategien entwickeln wir integrative Lösungen für vielfältige Bedürfnisse. Bei Foren wie der UN Generalversammlung und TEDx informieren wir über Nachhaltigkeitsziele.

Rootify

Ehsan Allahyar Parsa

Rootify fördert Vielfalt und Inklusion durch eine integrative Unternehmenskultur und innovative Lernplattformen. Unsere personalisierten, gamifizierten Lernansätze unterstützen Sprachenlernen und interkulturelle Kompetenz. Wir engagieren uns für Flüchtlinge, Migranten und arbeiten mit NGOs zusammen. Technologien wie KI und VR ermöglichen barrierefreie Lernerlebnisse.

Diversity

Brigitte Ulrich

Das x-funktionale DE&I Team in Deutschland, mit Mitgliedern aus Berlin, Freiburg, Karlsruhe und dem Außendienst, setzt sich aktiv für Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion ein. Ihre Arbeit umfasst das Abbauen von Vorurteilen, das Beseitigen von Barrieren und die Integration unterschiedlicher Perspektiven, um eine gerechte Arbeitsumgebung zu schaffen.

Einander Unterstützen

Gerfried Nierhaus

Das Projekt ""Einander Unterstützen"" ermöglichte es allen Teilnehmenden, sich budgetunabhängig bei unserem inklusiven Golf-Event zu präsentieren. Ganz gleich ob jung oder alt, unser Event lud alle ein, spielerisch beizutragen und zeigte, wie man Vielfalt und Inklusion auf eine leichte, angenehme Art erleben kann.

People of Deutschland

Simon Usifo

"People of Deutschland", initiiert von Martina Rink sensibilisiert gegen Rassismus und stärkt die BIPOC-Community durch persönliche Geschichten und eindrucksvolle Fotografien von Sammy Hart. Als Plattform und Community vereint es Betroffene und Verbündete im Kampf gegen Diskriminierung und für Empowerment.

Lernreise Geld

Angelika Ivanov

"Lernreise Geld" ermächtigt Menschen, Geld als Gestaltungsmittel zu nutzen, indem es insbesondere marginalisierte Gruppen niedrigschwellig erreicht. Es etabliert die wichtige Erkenntnis, dass das Gehalt nicht den persönlichen Wert eines Menschen bestimmt, und fördert somit ein gerechteres und respektvolleres Arbeitsumfeld.

Sexuelle Identität im ländlichen Raum

Frank Janßen

Unser Projekt setzt sich für die Stärkung der Sichtbarkeit von queeren Personen im ländlichen Raum ein. Wir wissen, dass das Coming-out hier oft eine besondere Herausforderung darstellt, daher bieten wir Unterstützung und Plattformen für Austausch und Vernetzung.

Fördern bevor fordern

Raimonda Dauginyte

Mein Projekt basiert auf persönlichen Erfahrungen als Migrantin in Deutschland, was mir ein tiefes Verständnis für Integrationshürden gibt. Ich mache unsichtbare Barrieren sichtbar und entwickle gezielte Lösungen. Empathie und kulturelle Sensibilität prägen meine Arbeit für eine geschätzte Vielfalt und Gehör für jede Stimme.

Sensibilisierung für die Bedeutung von Vielfalt über soziale Medien

Neeraj Kumar

Unser Projekt fokussiert darauf, die Bedeutung von Vielfalt auf sozialen Medien herauszustellen. Durch inspirierende Postings, Geschichten und informative Inhalte lenken wir die Aufmerksamkeit auf die positiven Aspekte von Diversität und Inklusion.

Digi Health Start NRW

Ute Wenning

Ich koordiniere im Projekt DigiHealthStart.NRW das Stakeholder- und Netzwerkmanagement im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes NRW, das als zentraler Kompass im Ökosystem für Digital Health fungiert. Im Projekt setze ich mich aktiv für die Förderung von Vielfalt in der Gesundheitsbranche ein und unterstütze innovative digitale Ansätze, um eine integrative und gerechte Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Ich bin verantwortlich für die Konzepte auf Leitmessen und Fachtagungen, immer mit dem Blick auf FemTech und Gendermedizin, um Diversität, Gleichstellung, Inklusion und Zugehörigkeit gesellschaftlich nachhaltig zu verankern.

Tour für Toleranz

Meryl Deep

Unsere "Tour für Toleranz" will 20.000 Menschen zum Christopher Street Day (CSD) nach Pirna bringen, um ein starkes Zeichen für Vielfalt und Demokratie zu setzen. Pirna repräsentiert Städte mit Toleranzlücken gegenüber der queeren Community.

KommA-Kommunale Allianzen und Strategien gegen Rassismus und Hass

Jenni Winterhagen

Bei IMAP setzen wir uns leidenschaftlich für robuste Beschwerde- und Unterstützungsstrukturen in Verwaltungen ein, die Menschen bei Rassismuserfahrungen zur Seite stehen. Zudem engagieren wir uns für den Schutz von öffentlich sichtbaren Fürsprecher:innen der Offenen Gesellschaft.

Gleichberechtigung & Vielfalt 

Andrej "Arne" Vogler

Als weißer Mann in Europa setze ich mich kontinuierlich gegen Benachteiligung und Diskriminierung ein. Auf LinkedIn und Instagram teile ich inspirierende Beispiele und reflektiere meine eigenen Privilegien und die damit verbundene Verantwortung.

Aufsteiger.org

Stefanie Mattes

Unsere Mentoringplattform "Aufsteiger schafft Chancen!" unterstützt Erststudierende dabei, in Unternehmen Fuß zu fassen. Tandems aus Mentoren und Mentees bieten Wissen, Erfahrungsaustausch und Zugang zu Netzwerken auf Augenhöhe. Die sorgfältige Paarung gewährleistet eine hochwertige Mentoring-Erfahrung, die Erststudierenden ohne etablierte Netzwerke hilft, in ihrer beruflichen Umgebung erfolgreich zu sein.

Workbook: Das Alphabet zur DEIB-Arbeit

Daniela Schubert

Mein digitales Workbook zum DEIB-Alphabet bietet auf mehr als 100 Seiten 30 Schlüsselbegriffe und 60 Reflexionsfragen zur diskriminierungssensiblen Organisationsentwicklung, biasfreien Zusammenarbeit und einem wertschätzenden Miteinander. Von Ableismus über Neurodivergenz bis Zahlungsverzug liefere ich detaillierte Definitionen, Hintergrundinformationen, Grafiken und Quellenangaben zur systemischen DEIB-(Zussammen-)Arbeit.

Antidiskriminierungsökosystem

Wespeakyoudonate.org

Der Verein engagiert sich stark für gemeinnützige Organisationen, die Diskriminierung abbauen und Chancengleichheit fördern. Er erzielt Spendengelder durch Vorträge und Workshops in Unternehmen, die diesen Organisationen zugutekommen. Besonders hervorzuheben ist die Fähigkeit des Vereins, langfristige Partnerschaften zwischen Unternehmen und NGOs aufzubauen. Diese Partnerschaften spielen eine entscheidende Rolle für die Stärkung und Nachhaltigkeit der Bildungs- und Aufklärungsarbeit der beteiligten Organisationen. Das Hauptziel des Vereins ist die Förderung einer vielfältigen und inklusiven Gesellschaft. Er setzt sich dafür ein, dass Wirtschaft und sozialer Sektor gemeinsam gegen Diskriminierung vorgehen und zur Gleichberechtigung beitragen.

Einführung eines Diversity Managements

Sophia Oster

Wir fördern eine offene und empathische Unternehmenskultur, in der die Bedenken unserer Mitarbeitenden gehört und ernst genommen werden. Unser Ziel ist es, Kritik auszuhalten und gleichzeitig zu den Werten der Vielfalt klar Stellung zu beziehen.

#thenewITgirlsonBOARDing, #thenewITgleadernetwork, #thenewITgirls Boost Camp

Kristina Maria Brandstetter

Seit 2019 fördern Doris Schlaffer, Astrid Wieland und ich mit unserem ehrenamtlicher Verein aktiv Frauen in der IT.  Wir bieten sichtbare Rolemodels, bauen Stereotype ab und schaffen eine unterstützende Umgebung. Unsere Communityevents, die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Engagement bei verschiedenen Veranstaltungen sind zentrale Elemente unserer Strategie.

Diversity, Equity and Inclusion Consultation

Sajida Afzal

Wir bieten Arbeitgebern umfassende Beratungsdienste an, um sie bei der erfolgreichen Bewältigung von Vielfalt am Arbeitsplatz zu unterstützen. Unsere maßgeschneiderten Lösungen und Strategien fördern eine inklusive und faire Arbeitsumgebung, in der alle Mitarbeitenden ihr volles Potenzial entfalten können.

Queer Munich & #PharmaForPride

Lutz Staacke

MSD Sharp & Dohme GmbH, ein führendes Pharmaunternehmen im HIV-Bereich mit über 40 Jahren Forschungserfahrung, engagiert sich leidenschaftlich für Diversity und Inklusion. Besonders der LGBTQ+-Community fühlen wir uns verbunden. Unsere Unternehmenskultur ist durch ein starkes Diversity Management geprägt, das sowohl intern als auch extern eine vielfältige und inklusive Arbeitsumgebung fördert.

Brand New Bundestag

Maja Bisanz

Brand New Bundestag fördert eine zukunftsfähige und diverse Gesellschaft, indem wir politische Kandidierende aus unterrepräsentierten Gruppen unterstützen und vernetzen. Unser Ziel ist es, strukturelle Ungleichgewichte im politischen System anzugehen und sicherzustellen, dass unsere Parlamente die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln.

Die Menschheit neu erfinden

Christopher Weber-Fürst

Männer als Verbündete: Stärkung der europäischen Männlichkeit zur Unterstützung von Frauen in Unternehmen ist entscheidend. Frauen sind unterrepräsentiert, aber wir können das ändern. Ihre einzigartigen Qualitäten sind wertvoll für Unternehmen und für Innovationen. Investieren wir in ihre Zukunft und nutzen ihre Stärken für den Erfolg und die Nachhaltigkeit unserer Unternehmen.

Minzgespinst

Beccs Runge

Minzgespinst ist ein einzigartiges Projektteam aus ausschließlich behinderten trans Personen, das Geschlechtervielfalt und Inklusion fördert. Mit Keynotes, Workshops, Fortbildungen und Beratungen setzen wir auf ein respektvolles und inklusives Arbeitsumfeld. Unsere Stärken liegen in innovativer Projektentwicklung und Design Thinking, unterstützt durch spezialisierte Arbeitsassistenz und Consulting.

Förderung von Diversität im Arbeitsumfeld

Peer Wörpel

Unser Projekt setzt sich aktiv für Vielfalt in der Arbeitswelt ein. Wir fördern Integration und Chancengleichheit durch respektvolles Miteinander und eine Kultur der Wertschätzung. Diese Zusammenarbeit stärkt die Vielfalt und schafft eine dynamische, kreative und produktive Arbeitsumgebung. Unsere Initiative steht für gelebte Inklusion und Fairness, die die Zusammenarbeit unterschiedlicher Talente und Ideen fördert.

Safe Space Kampagne und Coming Out Session

Lisa Lamstere

Als Global Diversity Manager bei BayWa r.e. habe ich unsere Pride Community aufgebaut und eine umfassende Safe Space Kampagne geführt. Wir schulten 75 Führungskräfte und teilten persönliche Geschichten, besonders beeindruckend bei unserer Coming Out Session. Diese persönlichen Erfahrungen zeigen, wie DEI Leben verändert.

VUT Vielfalt /MEWEM/ Preis für Popkultur

Désirée Jaqueline Vach

Das Projekt VUT Vielfalt, inklusive des MEWEM Programms und des Preises für Popkultur, engagiert sich für eine gerechtere und vielfältigere Musikwirtschaft. Wir fördern Plattformen und Netzwerke, um unterrepräsentierte Gruppen zu stärken und ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Mit Initiativen für Gleichberechtigung und Inklusion tragen wir aktiv zur Vielfalt in Kultur und Arbeitswelt bei.

Womenforfinance

Anemone Ahmad Nejad Paleko

Ab dem 01.07 startet womenforfinance, bietet kultursensibles Mentoring und Wissensvermittlung zu Finanzen, Geld und Investments. Es unterstützt Women of Color mit maßgeschneiderten Ressourcen, Communities und Tools, um finanzielle Barrieren zu überwinden und Selbstbewusstsein zu stärken.

Safe Space, Work Place: Prävention und Reaktion bei Sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Nina Alice Bauregger

Gemeinsam mit Team und Führungskräften entwickeln wir maßgeschneiderte Maßnahmen zur Prävention und zum Umgang mit sexueller Belästigung. Unsere Toolbox umfasst Prozessgestaltung, interaktive Vorträge, ein Online-Tool, Coaching für Beteiligte sowie Workshops und anonyme Befragungen, individuell angepasst für jeden Bedarf im Unternehmen.

Web accessibility policy for inclusive workplaces

Tarangini Sarvagyam

Forschung über Universal Design im Gesundheitswesen und seine Relevanz. Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen bei jedem Schritt, um barrierefreie Produkte und Dienstleistungen sicherzustellen. Webzugänglichkeit als Maßnahme zur Förderung der Gesundheitsgerechtigkeit.

Aufbau LGBTIQA*-Netzwerk #DKBproud in der DKB

Christian Gottschick

Ich habe bei der DKB AG eigeninitiativ ein inklusives LGBTIQA* Netzwerk mit fast 90 Mitgliedern gegründet (#DKBproud), um eine offene und vielfältige Unternehmenskultur zu fördern. Dabei baue ich Vorurteile ab und schaffe ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld. Ich vernetze mich mit anderen Unternehmen und LGBT*-Netzwerken, verfasse Beiträge für LinkedIn und das Intranet, organisiere After-Work-Treffen, gestalte Beiträge zur Diversity Week und koordiniere die DKB-Teilnahme am Lesbisch-schwulen Stadtfest in Berlin.

Jobshare for the sake of jobshare

Anne Wortmann & Hilke Krause

Beim Jobsharing kommen per Definition zwei unterschiedliche Perspektiven zusammen und wir glauben, dass Entscheidungen und Ergebnisse dadurch besser werden. Bei Ben & Jerry's setzen wir uns vor allem für Rechte von Menschen ein, die in Deutschland Schutz suchen. Wir unterstützen aber auch eine weltoffene und vielfältige Demokratie - we're sweeter together.

Mentessa

Tina Ruseva

Mentessas Mission ist es, Barrieren im Arbeitsumfeld zu beseitigen und allen Mitarbeitenden Zugang zu personalisierten Mentoren und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Unsere inklusive KI-Technologie berücksichtigt individuelle Fähigkeiten, Ziele und Interessen. Mit Mentessa unterstützen wir bereits über 30 Unternehmen und mehr als 7000 Mitarbeitende dabei, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Fostering Diversity at ZKW Group

Sandra Simeonidis-Huber

Ein interdisziplinäres Diversity Committee entwickelt und setzt eine globale Strategie um, um Vielfalt zu fördern. Fokusthemen sind Bewusstseinsstärkung, Frauen in Führung, Inklusion von Menschen mit Behinderung, interkulturelle Vielfalt und Vereinbarkeit von Familie & Beruf.

Fair Hero

Sarah Link

Fair Hero setzt sich aktiv für die Stärkung und wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen in Guatemala ein. Unser Projekt fördert die Vielfalt durch die Vermarktung handgefertigter Produkte dieser Frauen weltweit. Wir bieten faire Preise, unterstützen traditionelle Handwerkskunst und investieren in Gemeinschaften durch den Fairtrade-Aufschlag. Unsere Arbeit ist transparent und fördert umweltfreundliche Praktiken sowie sichere Arbeitsbedingungen. Fair Hero trägt zur Vielfalt und Gerechtigkeit bei, indem es Frauen befähigt, ihre Fähigkeiten zu nutzen und ihre Gemeinschaften zu stärken.

The Impact Company

Yolanda Rother & Shawn Williams

The Impact Company bietet Diversitäts- und Inklusionsberatung für Unternehmen an, die Diversitäts- und Inklusionsmanagement gezielt für wirtschaftliche Vorteile und gesellschaftlichen Wandel nutzen möchten. Ihr Fokus liegt auf der ethnischen Herkunft und Nationalität, strahlt jedoch auch in andere Diversitätsdimensionen wie Alter, soziale Herkunft, körperliche Fähigkeiten, Geschlecht und Geschlechtsidentität aus. Zu ihren Referenzen zählen bekannte Unternehmen und Organisationen wie das Berliner Ensemble, der European Film Market, Netflix, Flaconi, Warner Media, Save The Children, Vattenfall und viele weitere.

MitGefühl - Warum Emotionen im Job unverzichtbar sind.

Magdalena Rogl

Als "Botschafterin der Emotionen" setzt sich eine ehemalige Kinderpflegerin aus der Digitalbranche leidenschaftlich für eine offene und empathische Arbeitskultur ein, die Vielfalt und Inklusion fördert. Mit über 15 Jahren Business-Erfahrung strebt sie danach, Vielfalt und Inklusion als Schlüssel zum Erfolg zu etablieren. Sie ist Autorin des Buches "MitGefühl - Warum Emotionen im Job unverzichtbar sind", das die Bedeutung von Emotionen in der Arbeitswelt beleuchtet. Als Speakerin und Mentorin engagiert sie sich aktiv in Bildungsinitiativen und für Integration.

Diversity Factory

Kuem-Song Plaßmann

Komplettlösung für die Umsetzung von Diversity und Sozialer Nachhaltigkeit in Unternehmen, von Strategie-Entwicklung über eLearning Plattform bis In House Workshops und Empowerment Coaching für marginalisierte Mitarbeitende.

ReloSync

Niharika Rakheja

ReloSync erleichtert Neuankömmlingen den Eintritt in den Arbeitsmarkt durch eine KI-gestützte Plattform, die ihnen Zugang zu wichtigen Informationen, Ressourcen und Unterstützung bietet. Die Plattform bietet maßgeschneiderte Anleitungen, um bürokratische Prozesse zu bewältigen, kulturelle Normen zu verstehen und relevante Dienstleistungen zu finden. Dies ermöglicht eine schnellere Integration in neue Gemeinschaften und Arbeitsplätze.

Enablement für die Allianz Olympische und Paralympische Partnerschaft

Diana Seibold

Unser globales Upskilling-Programm integriert gleichmäßig behinderte und nicht-behinderte sowie weibliche und männliche Sportler. Alle Weiterbildungsangebote sind barrierefrei und für Menschen mit Behinderungen zugänglich. Unsere Trainings haben zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, was ihre hohe Qualität bestätigt. Sie sind online rund um die Uhr verfügbar und selbst in regulierten Märkten wie China zugänglich. Zusätzlich beinhaltet unser Programm neue Technologien wie ein Metaverse-Onboarding, um lebenslanges Lernen für alle Mitarbeiter zu fördern.

Bridge&Tunnel

Constanze Klotz

Bridge&Tunnel steht für zweite Chancen. Seit 2016 fertigen wir mitten inHamburg mit gesellschaftlich benachteiligten Menschen sowie mit Geflüchteten. Beide verbindet das enorme handwerkliche Geschick jenseits von Zeugnissen und Diploma. Und die Erkenntnis: Wer arbeitet, lernt Menschen kennen. Und wer arbeitet, fühlt sich gebraucht. Auch unsere Designs erzählen von zweiten Chancen. Denn alle Produkte entstehen aus post- und pre-consumerwaste. So verhelfen wir wertvollen Materialressourcen zu einem neuen Leben in style und hoffnungsvollen Talenten aus aller Welt zu einem erfüllenden Job mit Anerkennung.

Spotlight! Community

Sophia Tran

Spotlight! ist eine diverse Community von kreativen Köpfen, die sich für Innovation und kulturelle Vielfalt einsetzen und DEI (Diversity, Equity und Inclusion) in der europäischen Tech-Landschaft fördern.
Wir fördern den Austausch von Ideen, bieten Unterstützung und Mentoring für aufstrebende Talente und schaffen mit zahlreichen Events ein inspirierendes Umfeld, in dem Vielfalt gefeiert und gemeinsam Erfolg gefeiert wird.

net4tec | 4 WoMen Careers in Technology

Begonia Vazquez Merayo

Wir bei net4tec möchten die Geschlechterlücke in der Technologie schließen, indem wir die Karrieren von Frauen mit der Kraft einer relevanten, engagierten und globalen Gemeinschaft fördern. Wir vereinen Frauen und Nicht-Frauen aus der Technologiewelt und bauen ein globales Ökosystem mit Experten, Institutionen, Universitäten, Netzwerken, Unternehmen und anderen Interessengruppen auf. Dabei nutzen wir die Kraft der Gemeinschaft, um ein neues Gesicht der Führung zu gestalten und die Technologiewelt vielfältiger zu machen.

Women Empowerment Initiative

Patrick Bussat

Gemeinsam mit einer Gruppe von diversen Kolleg:innen haben wir bei Randstad im Jahr 2023 die WE BRG gegründet. WE BRG steht für women empowerment business ressource group. Das Ziel unserer Gruppe ist es die Unternehmensziele im Bereich Gleichstellungspolitik zu unterstützen, kritisch zu hinterfragen und weiter zu entwickeln. Durch unsere diverse Gruppenzusammensetzung in Bezug auf die Merkmale Geschlecht, Alter, Qualifikation und Familienstand gelingt es uns das Thema Gleichstellung ganzheitlich zu betrachten und weiter zu entwickeln. 

Design for Equity and Inclusion

Christoph Hassler

Technologie ist ein integraler Faktor unseres Lebens, damit kommen neue Herausforderungen, besonders für marginalisierte Menschen. Als Designer mit praktischer Erfahrung im Bereich DEI, liegt mein Augenmerk auf der Beratung und Erstellung von digitalen Produkten und Services, welche nicht nur barrierefrei sondern inklusiv sind. Mein Ziel ist ein Paradigmenwechel in der Art und Weise, wie Technologie gedacht, erstellt und eingesetzt wird.

Erfolgsfaktoren für Diversity Initiativen

Mar Sglavo

Ich habe einen Hintergrund im Bereich der Sozialen Arbeit mit einem menschenrechtsorientierten Ansatz. In meinem Vortrag möchte ich Erfolgsfaktoren aus der praktischen Arbeit des Diversity-Projekts aufzeigen, die die Umsetzung von Diversity-Initiativen unterstützen können.

United! - Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

Sophia Oppermann

In den Workshops von United! wird unter anderem besprochen, wie Respekt und Wertschätzung am Arbeitsplatz erreicht und für alle erlebbar werden kann. Dabei geht es um den Umgang miteinander, um die Schaffung eines Dialograumes sowie um das Ziehen von Grenzen des Sagbaren innerhalb des Unternehmens / der Unternehmenskultur sowie der konkreten Teams. Gemeinsam mit den Teilnehmenden gestalten wir dadurch Räume am Arbeitsplatz, die Menschen mit vielfältigen Lebensgeschichten ein angenehmes Arbeitsumfeld bieten.

DE&I Networkpartnerschaften für unsere CE-Offices

Kristin Kastner

Die Partnerschaft mit den Fondsfrauen gibt unseren Mitarbeitern einen Zugang zu einem tollen Netzwerk an anderen Damen in der Branche. Wir haben zwar auch ein internes Mentoring-Programm, dennoch ist das externe Mentoring-Programm und die Netwerkveranstaltungen ein echter Gewinn. Die Fondsfrauen geben unseren Mitarbeiterinnen auf unterschiedlichsten Ebenen zudem eine Plattform sich als Speaker, Mentorinnen und Mentees auszuprobieren. 

Jetzt abstimmen

Bitte wähle aus der folgenden Liste, deinen Favoriten oder deine Favoritin für den Publikumspreis.

Abstimmung für den Gemeinsampreis 2024
Datenschutz
Marketing von